Sonntag, 22.10.2017 22:49 Uhr

Festival Mediaval 2017

Verantwortlicher Autor: Markus Steffen / Bimar Selb , 14.09.2017, 11:30 Uhr
Presse-Ressort von: Markus / Bimar Steffen Bericht 4470x gelesen

Selb [ENA] Am Donnerstag hat das Festival Mediaval in Selb seine Tore geöffnet. Anders als in den vergangenen Jahren geht dieses Mal das Festival vier Tage. Nach einem Umzug durch die Stadt Selb mit einem Teil der mit wirkenden war die Markteröffnung. Bläcky, der Veranstaltung, holte des Organisationskomitee vom ersten Festival Mediaval auf die Bühne welches in der Zwischenzeit schon zehn Jahre zurück liegt.

Der Oberbürgermeister von Selb Ulrich Pötzsch begrüsste die Besucher ebenfalls und brachte zum Ausdruck das die Stadt Selb die Veranstaltung hier begrüsst. Anschliessend dankte Bläcky noch den vielen Helfern und Unterstützern des Festival. Jetzt konnte das Festival richtig los gehen. Wie es für eine 10 jähriges Jubiläum üblich ist sind diese Jahr keine Mühen gescheut wurde die besten Bands der vergangenen Jahre auf die Bühne zu bekommen. Den Beginn machten Rapalje auf der Schlossbühne. Diese Band versteht es Stimmung zu machen durch ihre Musik.

Anschliessend ging es auf der Burgbühne weiter mit Feuerschwanz welche einen Grossteil der Besucher vor die Bühne locker, mit ihren Stimmungsliedern. Den Abschluss für diesen Tag machte Corvus Corax. Den zweiten Tag des Festival Mediaval eröffnet die Gruppe PurPur die ebenfalls ihr 10 jähriges Jubiläum feiert. Vor neun Jahren standen sie das erste Mal auf der Mediaval Bühne, damals aber im Festival Mediaval Award. Ab diesem Zeitpunkt stand PurPur jedes Jahr auf einer der vielen Bühnen des Festival.

Ein weiteres Highlight des Tages waren die Streuner. Leider war der rote Rabe bei diesem Auftritt nicht dabei, was der Stimmung aber nicht schadete. Das Abschluss Konzert des Tages machte Faun welche die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen vermochten. Über das ganz Festival verteilt treten verschiedene Künstler auf kleineren und grösseren Bühne auf, unter anderem Kelvin Kalvus, In Extremo, Faun und Omnia.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.